Jenseitskontakte


Jenseitskontakte nach englischer Tradition

Das Erlebnis ist unbeschreiblich bei einem Jenseitskontakt noch einmal mit dem Vater, Mutter oder einer anderen nah gestandenen Person zu kommunizieren. Dabei erlebt man oft Empfindungen, die belegen, dass die Verstorbenen, obwohl sie nicht mehr hier auf Erden in einem Körper sind, sehr wohl über unser Leben Bescheid wissen. Ein Jenseitskontakt ist eine Art Heilung, sobald ein Kontakt mit dem Verstorbenen klar erkannt wird. Man nennt eine solche Sitzung mit ernsthaftem Jenseitskontakt auch Sitting.


Kontakte aus der geistigen Welt sind immer ein besonderes Geschenk.

Als Medium bin ich Botschafter zwischen Dies- und Jenseits (Kontaktsuchender und Verstorbener). Bei dieser Verbindung lade ich die geistige Welt ein. Ihr Kommen bleibt immer freiwillig!

Der verantwortliche Umgang zwischen Dies-  und Jenseits.

Ich werde Dir zuerst das Aussehen der Personen, die Vorlieben, Charakterzüge und die Todesursachen darstellen, so das Du die Identität Deiner Liebe/n zweifelsfrei feststellen kannst. Dabei werde ich alles entgegennehmen und so weiter leiten, wie es der Verstorbene sagt bzw. auch oft zeigt. Es handelt sich oft um sehr persönliche Ratschläge und Hinweise, denn die Verstorbenen nehmen auch weiterhin in der jenseitigen Welt an unserem Leben teil. Wichtig ist für den Kontaktsuchenden, für Dich, sich offen zu halten, für alle Kontakte die kommen. Ausschlaggebend ist immer, dass die Seelen in der geistigen Welt ebenfalls an einem Kontakt interessiert sind. Als Medium bitte ich um den gewünschten Kontakt und Informationen, erzwungen werden kann allerdings nichts. Die meisten Sitzungen führen zum gewünschten Resultat, Garantien gibt es allerdings keine.

Die Grenzen der geistigen Welt.

Zur Unterstützung in den Bereichen Gesundheit, Finanzen oder Beziehung ist der Jenseitskontakt als Mittel nicht geeignet. Es ist weder meine Aufgabe als Medium, noch des Verstorbenen, Ihnen Entscheidungen abzunehmen. Als Kontaktsuchender bist Du für den Umgang mit den Dir gegebenen Botschaften selber verantwortlich. Verstorbene sind nicht All-wissend. Sie können keine Zukunftsprognosen geben und können uns auch nicht jede Frage beantworten!

Die geistige Welt lässt Außergewöhnlichkeit zu.

In einer Sitzung können auch bekannte Menschen oder oft auch Tiere die Verbindung mit dem Kontaktsuchenden aufnehmen, in deren Gedächtnis dieser geblieben ist. Dies kann z. B. der Nachbar sein, welcher zu Lebzeiten streitsüchtig war und sich jetzt hierfür entschuldigen möchte.

Ihre positive Energie ist für ein tolles Sitzungsresultat wichtig!

Jenseitskontakt

Hinweise

  • Teilnehmeranzahl:
    Für Jenseitskontakte ist eine Einzelsitzung zu empfehlen.
    In besonderen Fällen, z. B. innerhalb der Familie, können Sie auch zu zweit kommen.

  • Beratungsdauer:
    Eine Beratung dauert ca. 45 Minuten.


  • Meine Empfehlung:
    Bitte erscheine pünktlich, nimm Dir die Zeit um anzukommen. In Deinem eigenen Interesse empfehle ich Dir, nicht atemlos auf die letzte Minute zu kommen. Dies kann die Kontaktaufnahme empfindlich beeinträchtigen. Je entspannter Du bist, desto leichter ist es für den Verstorbenen durchzukommen.

  • Kosten:
    Die Beratung kostet 90.00 € inkl. MwSt. und ist nach dem Sitting bar zu entrichten.

  • Bei Absagen zu beachten:
    Vereinbarte Sitzungen sind verbindlich. Absagen sind bis zu 48 Stunden vor dem Sitzungstermin möglich. Bei späterer oder nicht erfolgter Abmeldung muss die geplante Sitzung in voller Höhe bezahlt werden.
  • Mein Tipp:
    Nehme zum Sitting ein Tonbandgerät bzw. einen MP3-Recorder (Player mit Aufnahmefunktion) mit oder frage Werner Koopmann ob die Sitzung für Dich aufgezeichnet werden kann. Viele Aussagen die während des Sittings fallen können spontan nicht überprüft werden. Durch die Aufzeichnung kann dies zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Auch für andere, wie z.B. die nahen Familienangehörigen ist es in der Regel eine tröstende Erfahrung, dass es dem geliebten Verstorbenen in der geistigen Welt gut geht. Ebenfalls kann eine solche Tonbandaufzeichnung eines Jenseitskontaktes über ein Jenseitsmedium für jeden einzelnen ein Denkanstoß sein, die Vorstellung vom Tod für sich persönlich zu reflektieren.